Auf einen Blick: Datenschutz auf Reisen 16 konkrete Tipps, wie du deine Daten im Urlaub schützen kannst

  • Sichere Passwörter: Nutze starke, einzigartige Passwörter für alle deine Konten. Ein Passwort-Manager kann dabei helfen. Ändere deine Passwörter vor der Reise zu sicheren Kombinationen wie „H3ll0W0rld!“.
     
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA): Schalte die 2FA für wichtige Konten wie E-Mail und soziale Medien ein. Das gibt dir extra Sicherheit.
     
  • Backups erstellen: Mache Backups von wichtigen Daten und speichere sie sicher in der Cloud oder auf einer externen Festplatte.
     
  • Geräte und Apps aktualisieren: Aktualisiere dein Smartphone vor dem Urlaub, um das neuste Sicherheitsupdate zu laden.
     
  • Sicherheits-Apps installieren: Lade dir Anti-Malware-Programme und VPNs (Virtual Private Networks) runter, um deine Verbindung und Daten zu schützen.
     
  • Öffentliche WLAN-Netze meiden: Sende keine sensiblen Daten über öffentliche WLANs. Nutze stattdessen mobile Daten oder ein VPN.
     
  • Bewusstes Teilen in sozialen Medien: Poste deinen aktuellen Standort nicht öffentlich und teile Fotos am besten erst, wenn du wieder zu Hause bist.
     
  • Vertrauenswürdige Apps verwenden: Nutze nur vertrauenswürdige Apps und überprüfe die Berechtigungen, die sie verlangen.
     
  • Geräte sichern: Lass deine Geräte nicht unbeaufsichtigt und verwende Schutzhüllen und Schlösser.
     
  • Datensparsamkeit: Überlege, welche Daten du wirklich auf deinen Geräten mitnehmen musst. Je weniger du dabeihast, desto weniger kann verloren gehen.
     
  • GPS und Standortdienste verwalten: Schalte GPS und Standortdienste nur ein, wenn du sie wirklich brauchst.
     
  • Phishing vermeiden: Öffne keine Links oder Anhänge von unbekannten Absendern.
     
  • Verlust melden: Wenn du ein Gerät verlierst oder es gestohlen wird, melde das und sperre sofort deine Konten.
     
  • Verdächtige E-Mails löschen: Lösche verdächtige E-Mails und antworte nicht auf unbekannte Nachrichten.
     
  • Daten aus der Ferne sperren oder löschen: Viele Geräte bieten die Möglichkeit, Daten aus der Ferne zu sperren oder zu löschen.
     
  • Wichtige Kontakte notieren: Notiere dir die Telefonnummern und Kontaktdaten deines Anbieters, der Polizei und des deutschen Konsulats im Ausland

 

Extra-Tipp für Netflix, Prima & Co.:

 

Urlaub vorbei: Vergiss nicht, dich auszuloggen!

 

Und noch ein Tipp zum Schluss: Wenn du dich im Hotel oder der Ferienwohnung bei einem Streaming-Anbieter wie Netflix oder Amazon Prime einloggst, vergiss nicht, dich am Ende des Urlaubs wieder auszuloggen.
Sonst schaut der nächste Gast auf deine Kosten weiter.